Herzlich willkommen beim Ursulinengymnasium Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Das Fach Biologie ist bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr beliebt.

In Klasse 5 können sie unmittelbar an ihr in der Grundschule erworbenes Wissen aus den Bereichen Haus- und Nutztierkunde anknüpfen und viel Neues über Lebewesen in ihrer Umgebung erfahren. In Klasse 6 steht der Bau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers im Mittelpunkt, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Gesunderhaltung des eigenen Körpers gelegt wird.

„Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.“
(Kurt Tucholsky)

Deshalb ist das Schülerexperiment bei uns von besonderer Bedeutung. Die Anschaffung von Experimentiersets im Halbmikromaßstab ermöglicht uns dabei ein nachhaltiges Arbeiten.

Der Deutschunterricht vermittelt unseren Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum an Kenntnissen und Kompetenzen, die im Rahmen ihrer Schullaufbahn stetig vertieft und erweitert werden. Reflexionen über Sprache und ihre vielfältigen Funktionen sind für alle Fächer grundlegend und bereiten auf wissenschaftspropädeutisches Arbeiten in der Oberstufe vor.

Als erste Fremdsprache wird das Fach Englisch in den Klassen 5 und 6 mit jeweils einer zusätzlichen  Unterrichtsstunde erteilt, also fünf- statt wie üblich vierstündig. Dies erlaubt es uns nicht nur, Inhalte gründlich zu vermitteln und einzuüben, sondern bereitet die Schülerinnen und Schüler auch darauf vor, sich am Ende der Jahrgangsstufe 6  für den bilingualen Zweig oder den naturwissenschaftlichen Zweig fundiert entscheiden zu können.

Erdkunde, der Name unseres Faches gibt Hinweise auf das was wir tun……die Erde erkunden in vielerlei Hinsicht, von unterschiedlichen Standpunkten mit verschiedenen Fokussierungen. In Klasse 5 steht inhaltlich zunächst einmal Deutschland als Untersuchungsraum im Mittelpunkt und methodisch geht es darum, grundlegende Arbeitstechniken zu erlernen, etwa – wie gehe ich mit dem Atlas, verschiedenen Kartendarstellungen um. Die Klimazonen der Erde sind das Thema in Klasse 7/8, es geht von der polaren Zone bis in die Tropen.

Was ist bilingualer Erdkundeunterricht? Welche Ziele verfolgt er? Bilingualer Unterricht ist zunächst einmal Fachunterricht, der sowohl in der Fremdsprache als auch in der Muttersprache abgehalten wird. Ziel ist es, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler in besonders intensiver Weise auf sprachliche und kulturelle Gegebenheiten in unserer globalisierten Welt vorbereiten wollen.

Der Religionsunterricht hat an den Ursulinenschulen einen besonderen Stellenwert. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen nehmen daran teil. In einer zunehmend pluraler werdenden Gesellschaft ist es die Aufgabe des Faches Evangelische Religionslehre die Schülerinnen und Schüler mit der christlichen Tradition in unserer heutigen Zeit in Berührung zu bringen, dabei jungen Menschen die religiöse Dimension der Wirklichkeit zu erschließen und sie dabei auf ihrer Sinnsuche und ihren Frage nach Gott und der Welt zu begleiten.

In einer zunehmend globalisierten Welt kommt dem Erlernen von Fremdsprachen eine besondere Bedeutung zu. Von einem jungen Menschen wird heute erwartet, dass er mindestens zwei Fremdsprachen sicher beherrscht. Frankreich ist Deutschlands Nachbar und wichtigster Partner in Europa und der Welt. Französisch ist weltweit die Sprache zahlreicher Länder, Kulturen und wichtiger internationaler Organisationen. Daher sind wir stolz auf unser umfassendes Angebot im Fach Französisch am Ursulinengymnasium.

Von der Steinzeit bis in die Gegenwart – das Fach Geschichte an den Ursulinenschulen schlägt einen Bogen über Tausende von Jahren des menschlichen Lebens. Die Spurensuche in der Vergangenheit führt die Schülerinnen und Schüler ins Ägypten der Pharaonen, zu den Vordenkern der ersten Demokratie im antiken Griechenland, zu den römischen Feldherrn und zu Königen und Rittern ins Mittelalter, ins Zeitalter der großen Entdeckungen und zu absolutistischer Pracht, zu Revolutionären und Diktatoren, zu einfachen Menschen und mächtigen Herrschern, in Kriege und Friedenszeiten, in die wechselhafte Geschichte Deutschlands und Europas im 19. und 20. Jahrhundert.

Informatik wird am Ursulinengymnasium sowohl in der Mittel- als auch in der Oberstufe unterrichtet. Beide Angebote können unabhängig von einander angewählt werden.
Das Fach richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, die Interesse am Umgang mit dem Arbeitswerkzeug Computer haben und die Fähigkeit zu logisch-strukturiertem Denken mitbringen.

"Der Mensch, das Augenwesen, braucht das Bild.“ Leonardo da Vinci

Kunst hat zahlreiche Aspekte, unter denen sie betrachtet werden kann. Demzufolge vielfältig sind die Fragen an die Kunst einerseits und die Vorgehensweisen zu ihrer Untersuchung andererseits. Neben der rationalen Auseinandersetzung mit künstlerischen Werken und gestalterischen Problemen geht es im Kunstunterricht am Ursulinengymnasium stets auch um ganzheitliche und erlebnishafte Formen des Begreifens und Lernens.

Salvete! (= Seid gegrüßt!)

Die meisten Schülerinnen und Schüler, die am UG Lateinisch lernen, wählen es als 2. Fremdsprache ab der 6. Klasse und führen es bis zum Erwerb des Latinums am Ende der Klasse 10 (EF) fort. Manchen macht es so viel Spaß, dass sie es auch danach noch weitermachen, bis zum Abitur. Man kann es aber auch ab der Klasse 10 neu anwählen und es dann bis zum Abitur beibehalten. Ergänzt wird der reguläre Latein-Unterricht durch Förderkurse, um schwächeren Schülerinnen und Schülern gezielt Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen.

Im Rahmen der Pflichtbelegung eines musischen Faches in der Qualifikationsphase 1 gehört das Fach Literatur zum regelmäßigen Kursangebot. Ein Schuljahr lang erleben die Schülerinnen und Schüler hier einen Unterricht, der ganz anders ist als das, was sie kennen, denn der Lehrplan schreibt ausdrücklich vor, dass der Unterricht als Projektarbeit stattzufinden hat. Gearbeitet wird in den drei Bereichen Schreibwerkstatt, Medien und Theater.

Mathematik wird am Ursulinengymnasium durchgehend von der Klasse 5 bis zur Stufe Q2 (12. Schuljahr) von voll ausgebildeten Fachlehrerinnen und Fachlehrern erteilt. Zusätzlich gibt es ein Differenzierungsangebot zusammen mit dem Fach Informatik in den Klassen 8 und 9 im Wahlpflichtbereich II der Sekundarstufe I.
In der Oberstufe können alle Schülerinnen und Schüler ihren Neigungen entsprechend ab der Stufe Q1 (11. Schuljahr) Grundkurse (3-stündig) - oder Leistungskurse (5-stündig) wählen.

In den Klassen 5, 6 und 7 werden die SuS je nach musikalischer Vorbildung in drei niveaudifferenzierte  Klassen eingeteilt.
Für den Klassen-, Kurs- und Ensembleunterricht stehen 3 Musikräume zur Verfügung, die mit Flügeln, bzw. Klavier, Musikanlagen, verschiedenen Instrumenten, Musikbüchern und musikrelevanter Ausstattung eingerichtet sind. Zusätzlich verfügt die Schule über Räume zur Aufbewahrung von Orchesterinstrumenten, Notenständern, Beschallungs-Equipment und Digital-Piano.
In jedem Schuljahr finden verschiedene Konzerte statt.

Das Wort Philosophie kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt „Liebe zur Weisheit“. Das klingt vielleicht sehr kompliziert, aber die Philosophie begegnet uns überall in unserem Alltag. Aristoteles sagte einmal, mit dem Staunen beginne die Philosophie, und damit hat er vollkommen Recht. Im Philosophieunterricht stellen wir uns den großen und kleinen Fragen des Lebens, die uns vielleicht schon einmal begegnet sind. Wer bin ich und was macht mich aus? Was ist eigentlich Glück? Und wieso ist es (eigentlich) falsch, zu lügen?

„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“
(Albert Einstein)

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Neugier auf die Natur, mit der die Schülerinnen und Schüler erfahrungsgemäß bei uns ankommen, nicht nur zu erhalten, sondern möglichst noch zu vergrößern.

 ¡Hola! ¿Qué tal?

Spanisch ist die Amtssprache in 20 Ländern Lateinamerikas. Sogar in den Vereinigten Staaten spricht eine stetig wachsende „Minderheit" von 45 Mio. Menschen Spanisch. Weltweit gibt es ca. 350 Mio. Muttersprachler. Spanisch versteht man in Downtown Los Ángeles genauso wie in Manila auf den Philippinen oder am Kap Horn.

Ziel unseres Sportunterrichts ist es, dass Schülerinnen und Schüler lernen, ihr Handeln im Sport und ihren Umgang mit dem eigenen Körper in zunehmender Selbstständigkeit zu entwickeln. Dabei besteht unser übergeordnetes Ziel darin, durch Spaß am Sport eine Motivation zu lebenslangem Sporttreiben zu erreichen.
Ein über den Unterricht hinausgehendes Sportangebot unterstützt diese Zielsetzungen, indem sich z.B. angebotene Schulsportgemeinschaften sowie Sportturniere und Teilnahmen an Landessportfesten an den Interessen und Nachfragen unserer Schülerschaft orientieren.

02922 5017

Schlossstr. 3-5, 59457 Werl

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.