Herzlich willkommen bei der Ursulinenrealschule Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

2. Bericht

Am Montag wurden die Schüler herzlich im Collège St. Julien durch die Schulleiterin Madame Lourme begrüßt.
Dazu gab es nach französischer Art Croissant und Pain au Chocolat. Anschließend bekamen die Gäste aus Werl eine ausführliche Führung durch das Gebäude und eine Einführung in das französische Schulsystem, vorbereitet von den französischen Corres.
Für den Europatag am Donnerstag bereiteten die deutschen Jungen und Mädchen danach ihre deutschen Projekte in Gruppen mit großem Engagement vor., bevor sie in der Cantine erstmals essen durften.

31 SchülerInnen der Ursulinenrealschule in Begleitung von Frau Berg und Frau Hilwerling sind bei guter Stimmung in Le Mans am Collège St. Julien eingetroffen. Das Wochenende steht im Zeichen der Begegnung in den Familien. Die Fotos zeigen das Programm der Woche und die offizielle Einladung zum 30 jährigen Jubiläum des Austausches.

Kurz vor Beginn der Freiluftsaison hatten die Fünf-Klässler der Ursulinenschulen schon die Gelegenheit der gelben Filzkugel hinterher zu jagen. Der Trainer, Ingo Naruhn vom Skiclub Werl,  stellte den Schülern/innen in einem Parcours die Sportart Tennis vor. Ausdauer, Ballgefühl, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen wurden getestet.

Meinen Praktikumstag habe ich an der Grundschule Moosfelde in Arnsberg verbracht.

Ich war in einer 3. Klasse. In den ersten beiden Stunden hatten die Kinder Kunst. Sie sollten ein Vogelnest aus einem Pappteller basteln, welchen sie grün anmalten. Die drei Küken wurden aus Pappe ausgeschnitten und so auf die nicht angemalte Seite des Papptellers geklebt, dass es aussah als ob die Vögel in einem Nest sitzen würden. Meine Aufgabe war es, die Kinder zu unterstützen.

Am Girls- and Boysday hatten wir die Möglichkeit für einen Tag ein Praktikum in Werl und der Umgebung zu machen. Dabei sollten wir bewusst einen Beruf auswählen, der nicht in der Regel von (in meinem Fall) Frauen ausgeführt wird.

Um in einen überwiegend von Männern geprägten Beruf hinein zu schnuppern, habe ich mir einen Computergroßhandel mit Sitz in Soest ausgesucht.

Auf den Weg zu einer der letzten geführten Krippenausstellung machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse R5a mit ihrer Klassenlehrerin Andrea Frölich.

Auf besonders anschauliche Weise führte sie Pater Reinhard Kellerhoff durch eine Krippenauswahl  der insgesamt 600 Krippen aus 60 Ländern.

Am Dienstag, den 12. März 2019 ging es für die Klassen 10 der Realschule nach Hardehausen.

Alles begann mit der Busfahrt und dem Zimmerbeziehen. Nach dem ersten Mittagessen wurden wir in Kleingruppen über das Gelände geführt. Darauf folgte eine Art Schnitzeljagd, bei der es Ziel war eine Handynummer durch Lösen von Aufgaben in der Gruppe herauszufinden.

Am späten Nachmittag ging es mit dem ersten Workshop los, der die Themen wie Freundschaft, Liebe, Tod, … behandelte. Dort wurde erst einmal über Erwartungen und allgemein über das jeweilige Thema gesprochen.

Schiff WeissRotWas uns besonders wichtig ist

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zu

  • verantwortungsvollen,
  • an christlichen Grundwerten orientierten,
  • selbstbewussten und
  • toleranten

jungen Menschen erziehen,
die jeden anderen und die Meinung eines jeden anderen achten.

02922 8774800

Schlossstr. 3-5, 59457 Werl

Wir benutzen Cookies
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.