Herzlich willkommen beim Ursulinengymnasium Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Traditionell fahren jedes Jahr die Ursulinenschüler auf die ostfriesische Insel Wangerooge. Am 24. Juni machten sich 76 Schülerinnen und Schüler der drei neunten Klassen des Ursulinengymnasiums auf den Weg an die Nordsee. Nach früher Abfahrt kamen die Schüler zunächst mit dem Bus, dann mit dem Schiff und zuletzt mit der Inselbahn an ihr Ziel: Das Schullandheim eines Hammer Trägervereins „Haus am Meer“.

Nach wenigen Tagen hatten sich die Schüler eingelebt, und immer neue Programm-Highlights warteten auf sie. Neben viel Freizeit gab es auch kleine Unterrichtseinheiten. Beim Sport stärkten die angehenden Oberstufenschüler ihren Teamgeist. In Erdkunde und Biologie lernten sie Wissenswertes über die Insel und das angrenzende Watt. Als Höhepunkt stand eine geführte Wattwanderung auf dem Programm, die genau wie der Unterricht in kleineren, klassenübergreifenden Gruppen mit je 25 Teilnehmern gemacht wurde. Ein weiteres Ziel war das örtliche Inselmuseum, das „Rosenhaus“, wo den Schülern viel über die heimische Tierwelt mitgeteilt wurde. Ein besonderer Ausflug war die Fahrt zu den Seehundbänken am Dienstagmorgen. Doch auch eine mit den Fahrrädern durchgeführte Insel-Rally sowie die Vogelbeobachtung fanden bei den Schülern großen Anklang. Donnerstagabend wurde bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des Hauses am Meer gegrillt. Für viele der Jungen und Mädchen war auch das gemeinsame Baden in der Nordsee, das wegen der gefährlichen Strömungen und wegen des Tidenhubes nur in begrenzten Zeiträumen möglich ist, am Samstagmorgen ein schönes Erlebnis.

Zu jeder Mahlzeit wurden die 76 Ursulinenschüler mit wechselnden Speiseangeboten versorgt. Das Tischdecken und der Spüldienst wurden jedoch in wechselnden Kleingruppen von den Schülern selbst erledigt. In ihrer Freizeit fuhren sie häufig mit den Leihrädern in den ungefähr vier Kilometer entfernten Ort, doch auch Sport oder Strandspaziergänge fanden in der Freizeit statt. Außerdem wurden gemeinsam mit den Lehrern ein Tischtennis- sowie ein Kickerturnier ausgetragen. Dass Sport bei dieser Fahrt von großer Bedeutung ist, wurde immer wieder daran deutlich, dass abends zahlreiche Schüler sowie die Sportlehrer die Fußballweltmeisterschaft verfolgten. Höhepunkt hierbei war natürlich das Rudelgucken am Mittwoch, bei dem alle Schüler die deutsche Nationalmannschaft, zumindest bis in die 92. Minute, kräftig anfeuerten.

Am letzten Abend organisierten die Werler eine Abschlussparty. Bei lauter Musik und kühlen Getränken feierten sie ausgelassen. Während der Fahrt wurden unter den Schülern viele neue, klassenübergreifende Freundschaften geschlossen. Das ist auch der Sinn des gleichzeitigen Aufenthalts der drei Klassen, da die Schüler nach den nun anstehenden Sommerferien nicht mehr in solche unterteilt sind, sondern eine gemeinsame Stufe bilden.

Am Sonntagmorgen hieß es früh aufstehen und packen, damit man sich gegen zehn Uhr bei bestem Wetter auf den Rückweg nach Werl machen konnte. Am späten Nachmittag kamen alle dann müde, aber zufrieden und glücklich an und waren nun, nach über einer Woche auf der Insel, wieder bei ihrer Familie und ihren Freunden. Diese Woche auf Wangerooge wird für die Schüler unvergesslich bleiben - und so war die Fahrt wie auch schon die Tour der Klassen 7 eine Woche zuvor ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

Wooge9 1

Wooge9 2

Wooge9 3

 

 

"Was uns besonders wichtig ist"

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zu

verantwortungsvollen,
an christlichen Grundwerten orientierten,
selbstbewussten und
toleranten

jungen Menschen erziehen,
die jeden anderen und die Meinung eines jeden anderen achten.

02922 5017

Schlossstr. 3-5, 59457 Werl

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok