Herzlich willkommen an den Ursulinenschulen Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Tagesbericht Mittwoch, 30.1.2019

Auch am dritten Tag unseres Aufenthaltes in Schliersee zog es uns heute wieder nach draußen. Dabei machte die eine Hälfte der deutsch-französischen Gruppe die Loipe rund um die Region Spitzingsee unsicher. Nach ersten wackeligen Versuchen am Morgen, die Langlaufskier zu bezwingen, folgte am Nachmittag eine kleine Skitour durch die idyllisch verschneite Waldlandschaft, die auch einige rasante Abfahrten bereithielt und den einen oder anderen spektakulären Sturz forderte. Abgerundet wurde der Skitag mit einer Partie Ski-Fußball, einer winterlichen Alternative zum allseits bekannten Rasensport.

Die zweite Gruppe verbrachte den Vormittag mit Sprachspielen und -animationen an der Jugendherberge. Ab Mittag folgte dann zunächst ein toller Spaziergang entlang des vereisten und verschneiten Schliersees in den Ortskern, wo der Besuch eines Heimatmuseums Franzosen wie Deutschen einen interessanten Einblick in die bayerische Heimatkultur ermöglichte.

Abends rundete ein deutsch-französisches Quiz den gelungenen Tag ab. Und nach dem regen Austausch beider Gruppen über die Erfahrungen des Tages freuen sich alle schon auf morgen, wenn die Programmpunkte der Gruppen getauscht werden.

Schliersee2 800

29.01.19, 2. Blogeintrag

Gestern, am ersten kompletten Tag vor Ort, haben wir am Morgen noch einmal das Kennenlernen intensiviert und (Sprach-)Spiele jeglicher Couleur gespielt. Die anfängliche Scheu verliert sich zwar langsam, aber hoffentlich bald auch vollständig. Wir sind diesbezüglich auf einem guten Weg. Nachmittags wurde es dann sportlich, in binationalen Gruppen wurden mehr oder weniger sportliche und kreative Aufgaben bewältigt. Nicht zuletzt auch, da unsere diesjährige Begegnung unter dem Oberthema Jeux Olympiques d'Hiver franco-allemands (Deutsch- französische Olympische Winterspiele) steht.

Nach einem abschließenden Gesellschaftsspieleabend ging es heute auch wieder sportlich weiter. Erst trieb uns der Aufstieg zur Spitzingalm in Spitzingsee den Schweiß aus allen Poren, dann konnten wir den alten Leitspruch bestätigt sehen, dass die Götter vor den Preis den Schweiß gesetzt haben. In mehreren Etappen wurde der Weg zurück zur Jugendherberge auf Schlitten in binationalen Tandems zurückgelegt. Quelle joie extra!! Wegen der Schneemassen (selbst gestern Nacht hatte es noch geschneit) mussten jedoch teilweise Passagen zu Fuß gemeistert werden - die Schlitten sanken einfach zu tief ein. Trotzdem war das Schlittenfahrvergnügen allen deutlich anzusehen.  Gegen 15 Uhr kehrten wir zurück, wechselten schnell unsere nassen Sachen, da es gegen viertel vor vier mit Sprachanimation weiter ging. Was passte nach unseren heutigen Aktionen besser als Vokabular zum Thema Schnee und Winter zu reaktivieren bzw. neu in der Fremdsprache zu lernen?

 
Heute Abend geht es nach dem Abendessen (Kaiserschmarrn!) mit Gruppenspielen weiter, nach denen später sicherlich alle müde in die Betten fallen, da der heutige Tag durchaus seine sportlichen Herausforderungen hatte. 

Bonne nuit et à demain!

 
Schliersee2 800

Sonntag, 27.01.19

Nach knapp sechsstündiger Zufahrt kamen wir gegen 15 Uhr in München Hbf. an, um das letzte Stück nach Schliersee-Neuhaus mit der Regionalbahn zu fahren. Eine andere, ebenfalls dort wartende Schülergruppe entpuppte sich dann schnell als unsere französische Partnergruppe, die über Paris-Mannheim-München in die bayerische Hauptstadt gefunden hatte. Erste zarte Kontakte wurden geknüpft, noch traute man seinen eigenen Fremdsprachenkenntnissen nicht so richtig über den Weg.

Nachdem wir in der Jugendherberge in Schliersee angekommen waren, die Zimmer bezogen und zu Abend gegessen hatten, wurden erste Sprachspiele gespielt, so dass das Eis zwischen den beiden Gruppen schnell zu schmelzen begann. Um 21 Uhr war dann der offizielle Programmteil beendet und nach Ausrufen der Nachtruhe um 22.30 Uhr war auch wirklich nichts mehr aus den binationalen Zimmern zu hören - zu intensiv waren die Erfahrungen dieses ersten Austauschtages und zu ermüdend die Anreise. Morgen geht es weiter. Bis dahin, bonne nuit.

 Schliersee 800

 

(Realschule) 02922 5658

(Gymnasium) 02922 5017

Schlossstr. 3-5 

59457 Werl

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok