Herzlich willkommen an den Ursulinenschulen Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

 02922 8774800
  Schlossstr. 3-5 • 59457 Werl

Heute haben wir in der letzten Unterrichtsstunde unser iPad bekommen...

Aufsicht hatte Frau Recksiek, da wir normalerweise in der 5. und 6. Stunde bei ihr Kunst haben. Also gingen wir, nachdem wir angefangen hatten an unseren Projekten weiterzuarbeiten, mit der Klasse in das Selbstlernzentrum. Wir haben uns alle an die Tische gesetzt und darauf gewartet, dass wir eine Einführung bekommen. Nachdem Frau Knoblauch und Herr Tuttas sich besprochen hatten, begrüßten wir uns. Dann erklärte uns Frau Knoblauch, dass wir gleich nacheinander aufgerufen werden, und wenn unser Name genannt wird, wir nacheinander in den Nebenraum gehen konnten. Als auch ich aufgerufen wurde, ging ich zu Herrn Tuttas. An der Tür bekam ich von Frau Knoblauch ein riesiges Paket, in dem das iPad und das Zubehör waren. Ich stellte mich wie die anderen in die Reihe. Als ich an der Reihe war, sollten wir noch in einer Liste unterschreiben.

Als alle wieder im Selbstlernzentrum waren, packte ich meinen Karton aus. Darin gefunden habe ich das iPad, den Apple-Pencil und eine Hülle mit Tastatur. Da alles mit ziemlich viel Schutzfolie und Papier verpackt war, kamen wir alle ein bisschen durcheinander. Als wir dann das iPad anmachen konnten, mussten wir zuerst ein paar Einstellungen festlegen. Zum Glück halfen Frau Knoblauch, Frau Recksiek und Herr Tuttas uns dabei, ansonsten wären nämlich viele von uns schon überfordert gewesen. Als wir dann die Hülle um das iPad machten, waren einige ein bisschen enttäuscht, darunter auch ich, weil man die schöne Farbe des iPads nicht mehr sehen konnte. Doch stellte sich nachher heraus, dass die Hülle sehr nützlich ist. Dann haben wir den Apple-Pencil ausgepackt und ausprobiert. Wir haben uns im Schul-WLAN eingeloggt und die interessantesten Apps ausprobiert. Leider ging die 6. Stunde ziemlich schnell vorbei und wir hatten dann frei. Zum Glück wurde ich von meiner Mutter abgeholt, da ich mir schon gedacht habe, dass es umständlich sein würde, vollbepackt mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren. Als ich zu Hause war, wollte ich natürlich, wie wahrscheinlich jede/r andere, zuerst das neue iPad ausprobieren. Viele Apps waren schon auf dem iPad vorinstalliert, was ziemlich nützlich war. Zuerst musste man sich eine Apple-ID zulegen, also wartete ich auf meinen Vater. Da wir noch keine Apple-Geräte zu Hause hatten, war die Umstellung ziemlich verwirrend. Trotzdem glaube ich, dass wenn man sich erst einmal ‘reindenkt, es sehr einfach ist. Also hatten wir am Abend schon ein gut funktionierendes iPad. Am nächsten Morgen konnte ich es auch direkt für den Distanz-Unterricht benutzen. Mittlerweile klappt jede App und man findet sich gut zurecht. Geholfen hat besonders die eine Stunde, in der wir die iPads bekommen haben. Nun freuen wir uns alle auf hoffentlich häufigen Einsatz der iPads in der Schule.

Hanna Salomon G7A

02922 8774800

Schlossstr. 3-5 

59457 Werl

Wir benutzen Cookies

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.